Musée d'Art Moderne

Site-Spezifische Kreation für das Musée d’Art Moderne in Paris anlässlich der Wiedereröffnung.

Acht akustisch miteinander verwobene Soli in getrennt begehbaren Räumen wachsen im Verlauf der Performance zu einem choreografischen Kanon zusammen. Scheinbar ohne Bezug zur Außenwelt bewegen sich die Performer in einem eigenständigen, abgeschlossenen Sound-System, umgeben nur von den Mysterien der Gedankenräume ihrer eigenen Welterfahrung. Das sichere Wissen, dass erst über die präzise Analyse des Außen der nötige Kontakt zu den Träumen und Sehnsüchten der Menschen herzustellen ist, trägt die bizarren Figuren durch den Abend.

Für die Wiedereröffnung des Musée d’Art Moderne in Paris war Liquid Loft eingeladen, eine Performance mit Bezug auf die Architektur des Hauses und die dort ausgestellten Werke der Moderne zu kreieren. Während Stand-Alones im Leopold Museum für die leeren Ausstellungsräume konzipiert wurde, waren die Exponate im Museum für Moderne Kunst in Paris präsent. Trotzdem wurde von den Tänzern kein direkter Bezug zu den Bildern hergestellt. Die Kollektion wurde jedoch mit der Inszenierung von Liquid Loft neu wahrgenommen: Blickrichtung, Konzentration und Verweildauer verschieben sich durch die Präsenz des Performers im Raum. Insbesondere die akustischen Environments von Liquid Loft, die über die verschiedenen Ausstellungsräume hinweg miteinander verwoben wurden, veränderten die Rezeption der gesamten Ausstellung.

13.10.2019

Musée d'Art Moderne de Paris

12.10.2019

Musée d'Art Moderne de Paris

dates

Tanz, Choreografie: Luke Baio, Stephanie Cumming, Dong Uk Kim, Katharina Meves, Dante Murillo, Anna Maria Nowak, Arttu Palmio, Hannah Timbrell
Künstlerische Leitung, Choreografie: Chris Haring
Choreografische Assistenz: Stephanie Cumming
Komposition, Sound: Andreas Berger
Licht Design, Szenografie: Thomas Jelinek
Theorie, Text: Stefan Grissemann
Stage Management: Roman Harrer
Foto- und Videodokumentation: Michael Loizenbauer
Internationale Distribution: APROPIC – Line Rousseau, Marion Gauvent
Company Management, Produktion: Marlies Pucher

Eine Koproduktion von Liquid Loft und ImPulsTanz Vienna International Dance Festival.

Liquid Loft wird gefördert von der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7) und dem Bundeskanzleramt für Kunst und Kultur (BKA).

credits